Geführte Wanderungen im Naturpark Soonwald-Nahe

Wandern in der Heimat des „Deutschen Michel“ – Erklimmen der höchsten deutschen Steilwand nördlich der Alpen

Der Hunsrück als bedeutender Bestandteil des Rheinischen Schiefergebirges wird geografisch von den Flüssen Mosel, Rhein, Nahe und Saar begrenzt. Das Hunsrück-Hochplateau mit seinen Mittelgebirgen fällt im Süd-Osten von den bewaldeten Soonwaldhöhen ins Nahetal ab und büßt in seinem topografischen Verlauf etwa 600 Höhenmeter auf einer Distanz von nur wenigen Kilometern ein.

Das führt zur landschaftlichen und klimatischen Vielfalt dieser Region, in der typisch raues Mittelgebirgsklima mit bewaldeten Höhen rasant in ein milderes Klima in den Weinlagen der nördlichen Nahe bis hin zu einem Klima mediterranen Charakters im Gebiet um Bad Kreuznach wechselt, was die dortige Fauna und Flora zeigt.

Doch nicht nur das Erlebnis der landschaftlichen Reize machen die Region so „wanderbar“ – sie hat auch historisch viel zu bieten. Michel´s Land, geografisch und kulturell jenes Gebiet, das die 3-Burgen- und 3-Täler-Stadt Stromberg umringt, ist die Heimat des Deutschen Michel. Hier ist Hans Michael Elias von Obentraut geboren und aufgewachsen, bevor er sich als tapferer Reitergeneral im Dreißigjährigen Krieg einen ruhmvollen Namen verschaffte. Wir erkunden seine Heimat und lassen dabei auch die Stromburg, seine Kinderstube, nicht aus.

Erwandern Sie eine Region mit landschaftlichen Kontrasten, wunderschönen Aussichten, kulturhistorischen Stätten und einer hervorragenden regionalen Küche. Schon einmal einen Nahewein oder das Stromberger Bier probiert?